Nouruz – Das persische Neujahresfest

By : | 0 Comments | On : 5. März 2017 | Category : Persische Feste

Haft Sin

 

Nouruz ist das persische Neujahresfest das am 20. bzw. 21. März jedes Jahr stattfindet. Der persische Kalender startet nämlich im Frühling, wenn im übertragenem Sinne auch das Leben in der Natur neu startet. Genauer gesagt findet zu Nouruz die Tag-und-Nacht-Gleiche statt, also wenn Tag und Nacht gleich lang sind. Dieser Zeitpunkt wird seit jahrhunderten minutengenau berechnet. So kann es gut sein, dass man sich schon einmal vier Uhr morgens den Wecker stellen muss um sich „Ede shoma mobarak“ (frohes neues Jahr) zu wünschen.

Insgesamt dauern die Festlichkeiten 13 Tage und werden am letzten Tag mit einem Picknick oder einem Ausflug in die Natur beendet, wo die Gaben des Haft Sin wieder der Natur zurückgeben werden.

 

Haft Sin

Eines der wichtigsten Rituale zu Nouruz ist das Schmücken eines Tisches mit verschiedenen Dingen die den Neubeginn symbolisieren. Alle Dinge fangen im persischen mit dem Buchstaben „S“ an. Haft Sin bedeutet also übersetzt sieben S. Folgende Dinge werden zum Dekorieren verwendet:

Haft Sin

Haft Sin

  • Apfel – symbolisiert Gesundheit
  • Getreidesprossen – symbolisieren Lebendigkeit
  • Pudding aus Weizen – symbolisiert Wohltaten
  • Knoblauch – symbolisiert Schutz
  • Essig – symbolisiert Fröhlichkeit
  • Gewürzsumach – symbolisiert Geschmack des Lebens
  • Mehlbeere – symbolisiert Saat des Lebens

Neben diesen 7 Dingen, die meist in kleinen Schälchen aufbewahrt werden, gibt es aber noch weitaus mehr Sachen die auf einem Nouruz-Tisch zu finden sind:

  • Hyazinthen – symbolisieren Freundschaft
  • Spiegel – symbolisiert Reinheit
  • Münzen – symbolisieren Wohlstand
  • Kerzen – symbolisieren Feuer
  • Eier – symbolisieren Fruchtbarkeit
  • Goldfisch im Wasser – symbolisiert Glücklichkeit
  • Buch (meist ein Gedichtsbuch) – symbolisiert Weisheit

Zudem gibt es immer Schalen mit Nüssen, Gebäck und Bilder von der Familie und den Liebsten.

 

Mittwochsfeuer

Ein weiterer Brauch ist das Mittwochsfeuer, zu persisch „Tschahar-Schanbe-Suri“. Dieses Fest findet immer am letzten Mittwoch vor Nouruz statt. Es werden Feuer gemacht über die gespruchen oder darum getanzt wird.

 

Hausputz

Nicht nur bei uns gibt es den Frühjahresputz, den „Chuneh-Tekouni“ gibt es auch im Iran. Vor Nouruz wird das Haus gründlich geputzt um sauber und rein ins neue Jahr zu starten.

 

Weitere Fakten zu Nouruz

  • Nouruz wird seit über 3000 Jahren gefeiert und geht auf die zoroastrische Religion* zurück
  • 300 Millionen Menschen beteiligen sich jedes Jahr an den Feierlichkeiten
  • Deshalb wurde Nouruz 2009 in die UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen und ist ein international anerkannter Feiertag

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Share This Post!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.